Andi Rohrer verlässt SRF – Julian Thorner moderiert Samstagvormittag auf Radio SRF 3

Nach vier Jahren verlässt Moderator Andi Rohrer SRF per Mitte Februar 2016. Auf Radio SRF 3 ist er noch bis Ende Januar zu hören. Den Samstagvormittag auf Radio SRF 3 moderiert ab März 2016 Julian Thorner.

Andi Rohrer arbeitet seit Februar 2012 bei Schweizer Radio und Fernsehen. Zuerst wirkte er als Moderator bei «Virus TV» und «Wild@7», danach als Radiostimme bei SRF Virus und seit Frühling 2013 bei Radio SRF 3. Dort präsentiert der 33-Jährige unter anderem den Samstagvormittag mit der Rubrik «Mini Räder – Mis Läbe». Zudem moderierte Andi Rohrer zusammen mit Anic Lautenschlager drei Staffeln der Sendung «Virus Voyage» auf SRF zwei.

Andi Rohrer: «Nach vier intensiven und grossartigen Jahren bei Schweizer Radio und Fernsehen gehe ich 2016 auf Reisen. Ich bin sehr dankbar für die spannende Zeit hinter dem Mikrofon und vor der Kamera. Wann und wo man mich das nächste Mal hört oder sieht, ist noch völlig offen – aber ich freue mich schon jetzt darauf.»

Seine Nachfolge bei Radio SRF 3 übernimmt Julian Thorner. Ab März 2016 ist der 28-jährige Thurgauer jeden Samstagvormittag zu hören. Thorner arbeitete von September 2011 bis Mitte 2015 als Moderator beim Jugendsender Joiz. Dort präsentierte er unter anderen die tägliche Sendung «Noiz». Zurzeit absolviert er ein Teilzeitstudium in Kommunikation an der Hochschule für Wirtschaft Zürich.

Julian Thorner: «Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung bei Radio SRF 3. Das Medium ist für mich als Fernsehmoderator Neuland. Aber auch hier kann ich tun, was ich am meisten liebe: Geschichten erzählen, Geschichten, die bewegen, die Leute zum Nachdenken anregen und vielleicht sogar zum Lachen bringen – und das zu meiner absoluten Lieblingsradiozeit, am Samstagmorgen.»

Mario Torriani, Moderationsleiter Radio SRF 3: «Andi Rohrer war am Radio und im TV stets enorm authentisch und erfrischend direkt. Und am liebsten stets dort, wo die Gitarren laut sind. Wir bedauern seinen Weggang und wünschen ihm alles Gute auf neuen Pfaden. Gleichzeitig freuen wir uns, mit Julian Thorner einen jungen Macher ins Team von SRF 3 zu holen, der dank seines Werdegangs ideal für das reichweitenstärkste New Media Radio der Schweiz aufgestellt ist».

Das könnte dir auch gefallen...