alsterradio 106,8 rock ´n pop beurlaubt Programmdirektor

Der Hamburger Sender alsterradio 106,8 rock ‘n pop hat sich entschieden, den Programmdirektor Florian Wittmann von seinen Aufgaben zu entbinden. Als Grund wurde von Senderseite die schlechte Ausweisung in der Media-Anlayse angegeben. Wie es auf den ersten Blick scheint hatten sich die alsterradio 106,8 rock ‘n pop Gesellschafter mehr von der letzten Media-Analyse erwartet. Hier konnte der Senderverbund um alsterradio und 917xfm zwar um 6.000 Hörer in der Durchschnittsstunde zulegen, für die Gesellschafter reichte die Steigerung auf 49.000 Hörer in der Durchschnittsstunde aber wohl nicht aus.

Einen Nachfolger für Wittmann soll es nicht geben. Seine Aufgaben werden auf ein Führungsteam um Martin Baum (Leiter On-Air-Promotion und Morningshow), Michael Rosebrock (Redaktionsleiter und Chef vom Dienst) und Gunnar Astrup (Leiter Musikredaktion) verteilt, die an den Geschäftsführer Jörg Reitmann berichten. Dieser übernimmt die Programmverantwortung zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben und wird auch Ansprechpartner gegenüber der aufsichtsführenden Medienanstalt MAHSH im Sinne des Medienstaatsvertrages.

In einer Presseaussendung danken die Gesellschafter und der Geschäftsführer von alsterradio 106,8 rock ‘n pop Florian Wittmann für seinen „engagierten Einsatz und eine persönlich sehr angenehme Zusammenarbeit“.

Das könnte dir auch gefallen...