adremes: Erste 36 Sender der BLW in Bayern im Live-Betrieb

adremes, die einzige Kommunikations- und Handelsplattform für Radio- und Audiowerbung in Europa, hat heute bekanntgegeben, dass mittlerweile 36 Sender der Bayerische Lokalradio-Werbung GmbH an die Plattform angeschlossen wurden. Darunter befinden sich reichweitenstarke Stationen wie Radio Arabella München, Radio Charivari München und die fünf Sender des Funkhaus Nürnberg. adremes gab zudem die Besetzung einer Position im Bereich Service Desk mit Oliver Starckjohann bekannt.

Durch das Erreichen dieses Etappenziels ist der Übergang der an den Vermarkter angeschlossenen Sender in den Live-Betrieb fast abgeschlossen. Diese Sender nutzen nun die adremes-Plattform zur Abwicklung der Buchungen ihres Werbeinventars. Konkret bedeutet dies, dass die Agenturen, über STUDIO GONG, den Vermarkter der BLW, mit den Sendern, bzw. deren Werbedispositionssystemen, über adremes miteinander verbunden sind.

Das in Hamburg ansässige deutsche Unternehmen adremes hat mit seiner Plattform das Buchungssystem der Zukunft aufgebaut und ist aktuell dabei, weitere in der Radiowerbung relevante Akteure an dieses anzuschließen. Mithilfe der eigenen adremes-Technologie können die Audio- und Buchungssysteme über die neue Plattform miteinander kommunizieren. So wird es u.a. möglich, Motive sehr viel schneller auszutauschen, Buchungen rund um die Uhr durchzuführen und Radiowerbung situativ oder kontextabhängig zu buchen und auszuspielen. Bisherige Prozesse über EMail, Satellit oder Dateiübertragung via FTP werden dadurch vollständig ersetzt.

“Die Plattform von adremes stellt die BLW und deren Sender für die Zukunft optimal auf. Wir freuen uns, dass wir hier als Vorreiter dabei sind und dem Markt damit noch attraktivere Angebote machen können,“ so Andreas Lang, CMO der BLW Bayerischen Lokalradio Werbung GmbH.

Im März dieses Jahres hatten adremes und BLW den Live-Betrieb der ersten Sender verkündet. Erklärtes Ziel beider Partner ist es, nach dem Anschluss sämtlicher Sender schon bald in die nächste Phase überzugehen: Bis Ende des Jahres sollen auch die Playout-Systeme der Sender an die Plattform angebunden werden. Dieser Schritt wird die volle Funktionalität von adremes und beispielsweise den Motivtausch in bis zu Echtzeit-Geschwindigkeit ermöglichen.

„Wir freuen uns bereits sehr auf diesen nächsten Schritt, denn dann wird das volle Potenzial unserer Plattform für alle Akteure erlebbar: Werbetreibende werden Radiowerbung zum Beispiel in Abhängigkeit der Wetter- oder Verkehrslage buchen und ausspielen lassen können – alles auf Wunsch auch voll automatisiert“, sagte Dr. Nico Aprile, Geschäftsführer von adremes.

Um die Kunden auf Seiten von Sendern, Vermarktern und Agenturen auch zukünftig optimal unterstützen zu können, gab adremes außerdem bekannt, dass Oliver Starckjohann ab sofort das Service Desk des Unternehmens verantwortet. Dabei steht die technologische Beratung der Kunden wie auch die Optimierung des Systems im Vordergrund. Zuletzt begleitete Oliver Starckjohann bei RMSi als Teil des Technical Partner Managements die Einführung eines Ticketing-Systems für die Digitalmandanten des Vermarkters.

Das könnte dir auch gefallen...